Sie sind hier: Startseite > Kanzlei > Kosten

Kosten

Was kostet ein Anwalt? Diese Frage beschäftigt wohl die meisten Rechtssuchenden, noch bevor sie einen Anwalt aufsuchen.

Auf Grund der vielschichtigen Regelungen in der Gebührenordnung für Rechtsanwälte (RVG) ist diese Frage jedoch nicht leicht zu beantworten.

Maßgeblich für die Höhe der Anwaltsgebühren ist grundsätzlich der Streit- bzw. Gegenstandswert. Dieser entspricht bei einer Geldforderung dem Betrag, um den gestritten wird. Bei Kaufverträgen ist der Kaufpreis, bei Streit über die Beendigung eines Mietverhältnisses der Jahresbetrag der Miete maßgeblich.

Je nach Art und Umfang der Tätigkeit des Anwaltes erhält dieser dann eine oder mehrere Gebühren, die um so höher sind, als der Streitwert steigt.

Über die genaue Höhe der auf sie zukommenden Kosten werde ich sie jedoch gerne in einem ersten Beratungsgespräch informieren.

Die Kosten für eine sogenannte Erstberatung betragen dabei mindestens 13,75 und höchstens 190 € zzgl. MwSt., wiederum jeweils abhängig vom Streitwert.

In der Regel liegen die Kosten für eine Erstberatung jedoch bei 25 bis 75 €.

Erfolgt über die Erstberatung hinaus eine Beauftragung, so werden die für die Erstberatung gezahlten Gebühren selbstverständlich auf die durch das anschließende Tätigwerden des Anwaltes entstehenden Gebühren angerechnet. In der Regel wird bei Beauftragung ein Vorschuss fällig, wobei das Verlangen eines Vorschusses kein Misstrauen gegenüber dem Mandanten bekundet. Prozesse ziehen sich mindestens über einige Monate, wenn nicht gar über Jahre hin. Ohne Vorschuss kann daher keine Kanzlei wirtschaftlich arbeiten. Über gezahlte Vorschüsse wird nach Beendigung des Mandates abgerechnet.

Kanzlei

Leistungen Kosten